Pferde – Blut – Hämatokrit-Wert

Tierheilpraktiker-Ausbildung

Tierheilpraktiker Ausbildung

Die Angaben sind aus der Humanmedizin übernommen, können aber auch auf das Tier (Pferd, Hund, Katze) mit den dort gültigen Rahmenparameteren übertragen werden und bei der Ausbildung zum Tierheilpraktiker und verwandten Themenbereiche (Pferdephysiotherapie) eingesetzt werden.

Hämatokritwert (HK):

  • Anteile der Blutzelle (Erys) am gesamten Blutvolumen
    • männlich: ca. 46 % (40-52 %)
    • weiblich: ca. 42 % (35-47 %)
  • abhängig von
    • Anzahl der Erythrozyten
    • Volumen des einzelnen Erythrozyten
    • Plasmavolumen
  • lässt eine Aussage über die Flüssigkeitsverschiebung zwischen Blut und extravasalen Flüssigkeitsraum zu.

Wichtige medizinische Vor- und Nachsilben – Teil 2

Hier nun der zweite Teil der medizinischen Vor- und Nachsilben:

Osteo (Knochen)

  • Osteoporose (Knochenschwund)
  • Osteomalazie (Knochenerweichung)
  • Osteomyeletis (Knochenmarksentzündung)

 

Para (neben)

  • paravenös (neben der Vene)
  • paravertebral (neben der Wirbelsäule)

 

Phleb (Vene)

  • Phlebitis (Venenentzündung)   (Thrombo -> Blutgerinsel)
  • Phlebografie (Röntgen-Kontrastmitteldarstellung der Venen)

 

Anal (Schmerz)

  • Analgesie (Schmerzbekämpfung)
  • Analgetika (Schmerzmittel)

 

Ektomie (operative Entfernung eines Organs)

  • Appendektomie (Entfernung des Blinddarms)
  • Zystektomie (Gallenblasenentfernung)

 

Sub (unter)

  • sublingual (unter die Zunge)
  • subcutis (Unterhautfettgewebe)

 

Tachy (schnell)

  • Tachykardie (schneller Puls)
  • Tachypnoe (beschleunigte Atmung)

 

Poese (Bildung)

  • Haemotopoese (Blutbildung)
  • Erythorpoese (Bildung der roten Blutkörperchen)

Tierheilpraktiker-Ausbildung – alterna medica

Ausbildung Tierheilpraktiker

Die Ausbildung bzw. das Studium zum Tierheilpraktiker bei alterna medica in Düsseldorf ist in drei Formen gegliedert:

– klassischer Tierheilpraktiker
Tierheilpraktiker für Pferde
Tierheilpraktiker für Kleintiere

Die Ausbildungsdauer beträgt 20 Monate (Wochenend-Studium) wobei Therorie und Praxis sich stetig abwechseln.

Neben der Einmalzahlung der Studiengebühren kann auch eine Ratenzahlung vereinbart werden.

Ausbildungsinhalte sind u.a. neben der Anatomie, Physiologie und Pathologie beim

Schwerpunkt Pferd:

  • Anatomie/Physiologie Pferd
  • Pharmakologie
  • Erkrankungen der Atmungsorgane
  • Herzkreislauferkrankung
  • Hauterkrankungen beim Pferd
  • Erkrankungen des Verdauungsapparates
  • Gangbild
  • degenerative Erkrankungen
  • Pferd im Sport
  • kleines Labor
  • Notfälle
  • Vergiftungen
  • Allergien
  • Immunsystem
  • Therapiekonzepte
  • Zucht und Haltung
  • Verhaltensstörungen beim Pferd
  • Huferkrankungen
  • Injektionstechniken
  • Pferderentner

Schwerpunkt Kleintiere (Hund, Katze, Nager, Vögel)

  • Anatomie, Physiologie Kleintiere
  • Neurologie
  • Injektionstechniken
  • Erkrankungen des Verdauungsapparates
  • Parasitologie
  • Labordiagnostik
  • Zucht und Haltung
  • Blut- Lymphsystem
  • hormonelle Störungen
  • Erkrankungen des Harnsystems
  • Hautkrankheiten
  • Erkrankungen Herz / Kreislauf / Atmungsorgane
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Erkrankungen bei alten Tieren
  • Infektionskrankheiten
  • Notfallmedizin
  • Vergiftungen
  • Tierhaltung

übergreifend:

  • Akupunktur
  • Magnetfeldtherapie
  • Blutegeltherapie
  • Aromatherapie
  • Homöopathie
  • Hydrotherapie
  • Phytotherapie
  • Eigenbluttherapie
  • Bachblüten