Strahlfäule - anaerobe Bakterien

Strahlfäule beim Pferd

Strahlfäule hat als Ursache für die Entstehung beim Pferd mangelnde Hygiene, so die landläufige Meinung. Allerdings kann hier nicht die Hygiene in den Boxen bzw. die Pflege der Hufe ausschließlich als Ursache festgemacht werden. Auch eine intensive Haltung in Paddocks führt gerade in der feuchten aber auch kalten Jahreszeit (Herbst, Winter und Frühjahr) zu diesem Problem. Neben der feuchten Jahreszeit ist die gentische Disposition ein weiterer Faktor. Bestimmte Pferderassen neigen eher zum Erkrankung an Strahlfäule. Weiterhin gilt es das Immunsystem des Patienten näher zu beleuchten. Die Zeiträume, in welchen die Strahlfäule gehäuft aufritt, korrelieren meist mit dem Fellwechsel, welcher für die Pferde eine zusätzliche Belastung darstellt und somit oft eine Reduizierung des Immunsystems mit sich führt.

Vorbeugung Strahlfäule

Generell ist bei Gefahr von Strahlfäule auf ein penibles Auskratzen des Hufes (ggf. mit zusätzlicher Reinigung durch Kernseife) zu achten. Gleichzeitig regt die Bewegung auf festen Untergrund die Durchblutung des Hufes an, was sich wiederum positiv auf den Strahl auswirkt (Stichwort Hufpumpe). Bei der Fütterung ist auf die optimale Versorgung mit Vitaminen und Mineralien zu achten, so dass das Immunsystem stark bleibt.

Behandlung Strahlfäule

Ist die Strahlfäule ausgebrochen, hilft in leichten Fällen das Einbringen einfacher Zahnpasta in die Strahlzwischenräume.
In schweren Fällen der Strahlfaeule helfen Jodoformäther, Kupfersulfat oder Wasserstoffperoxid (Apotheke).

Eine Zusammenfassung der Behandlungsmöglichkeiten bieten die 10 Tipps bei Strahlfäule.

Als wirksames (fungizid, bakterizid, adstringierend durch die Wirkstoffe Chloroxylenol und Alcloxa) und kostengünstiges Mittel sei das Folgende empfohlen:

Ziel ist das Austrocknen des Strahls um den verantwortlichen Bakterien (und Pilzen) das Millieu zu entziehen.

 

Als homöopathisches Mittel kann bspw. Silicea bei Strahlfäule zum Einsatz kommen. Auch der Einsatz von Propolis-Tinktur ist denkbar.

Weiterhin ist eine Behandlung mit Essig möglich.

Damit ausreichende Stoffe zur Regeneration im Organismus beim Pferd vorhanden sind, bietet sich ggf. die Fütterung von Biotin an.

Update:

Ein aktuelles Produkt, welches nach Informationen diverser TA sehr wirksam sein soll ist strahl-vital von equi-vital. (Aktuelle Anmerkung: Das Produkt ist nur noch über ausgewählte Tierärzte erhältlich!)

Kontraindikationen bei Strahlfäule

Der Einsatz von Hufteer ist zu vermeiden, da dieser den Huf abdichtet und die Erreger der Strahlfäule ja gerade bei Luftabschluss zur Vermehrung neigen.

22 Gedanken zu „Strahlfäule beim Pferd“

  1. Hallo,
    wäre auch eine Behandlung mit Teebaumöl nicht denkbar?
    Teebaumöl wirkt austrocknend, keimtötend und sogar gegen Pilze.
    Ich habe schon bei vielen Ekzemen und nässenden Wunden sehr gute Erfahrungen mit Teebaumöl gemacht.
    Wird auch in der Ethnomedizin häufig verwendet und wäre eine kostengünstige Variante. Mit freundlichen Grüßen, Rebecca Stoll

  2. Hi,

    ja, die Behandlung mit Teebaumöl und die positive Wirkung bei Strahlfäule oder Mauke ist auch von zahlreichen Stellen bestätigt worden.
    Teebaumöl wirkt u.a. ja antiseptisch und antibakteriell.

    Viele Grüße
    Markus

  3. Bei Strahlfäule wirken Kupfersulfat oder Jodoformäther nicht schlecht! Auch gut helfen sollte Schwarztee! In Watte getränkt und in den Strahl schieben.

  4. Strahlfäule habe ich erfolgreich mit einer Mischung aus Thymianöl, Eucalyptusöl, Pfefferminzöl, Sonnenblumenöl und Mariendistelöl.

    Vorab habe ich die Hufe, die mit Strahlfäule betroffen waren, mit Wasser gründlich gesäubert und das Öl dann morgens und abends dünn aufgetragen.

    Übrigens habe ich seitdem kein Problem mehr mit Strahlfäule.

    Viele Grüße
    Corinna

  5. Mein Mittel gegen Strahlfäule : In der Apotheke H2O2 5% (Wasserstoffperoxid) kaufen, mit einer Spritze ohne Nadel in die gesäuberten fauligen Stellen spritzen. Wenn möglich die Löcher soweit öffnen, damit Luft dazukommt. Die Bakterien, welche Fäule verursachen leben anaerob, und können keinen Sauerstoff vertragen.

    Gruß
    Karla

  6. hallo,

    ich finde die tipps super für strahlfäule aber mich würde interessieren welche propolis tinktur die richtige (wieviel % alkohol od. i. Eth.) es gibt soviele propolis tinkturen.

    und in welchen mengen nimmt man die Mischung aus Thymianöl, Eucalyptusöl, Pfefferminzöl, Sonnenblumenöl und Mariendistelöl.
    gibt man in diese mischung kein teebaumöl, denn ich habe gute erfahrungen mit teebaumöl gemacht. oder darf man dies nur separat verwenden ohne mischung anderer öle?

    ich wäre sehr dankbar über jede auskunft!

  7. hei 🙂
    Wenn mein pferd strahlfäule hat dann kauf ich mir immer Wasserstoff und jod (kostet überhupt nicht veil ca.8euro bekommt man beid er apotheke oder tierarzt! )
    Huf säubern wasserstoff in denn huf geben (am besten denn ganzen huf damit bedecken!) kurz warten und dann das jod hinzu geben auch wieder kurz warten ! das war die ganze arbeit bei meine pferd funktioniert es super dauert zwar ein bisschen aber hauptsache es hilft !

    was ich noch gehört habe zink soll auch funktionieren.,..weis es abber nicht wie gesagt habe ich es von eine hufschmied gehört habe es abber noch bicht ausprobiert!
    lg.

  8. Hi, ich hab mein Pferd erst seit einem Jahr und seit ca 2 Monaten Stahlfäule, (was mich wundert bei dem trockenem Wetter). Hab vom Tierarzt was bekommen (weis nicht ganau wie es heist), und es hat gut geholfen. Der HS hat letzte Woche gesagt das die Stahlfäule weg ist. Seit Gestern ist sie aber wieder da… Wir streuen bei uns im Stall nur mit Stroh ein, und die Pferde sind 8-10 Stunden auf der Koppel. Die sind sehr groß und sauber. Ich will jezt versuchen unter dem Stroh noch spähne zum aufsaugen zu machen, damit er trockner steht. Weil er und ein anderes Pferd im Stall haben beide die Strahlfäule und sind beide kleine Schweine weil Morgens die Box immer total nass ist…
    Langsam weis ich nicht mehr was ich nehmen soll… Aber ich lese schon seit Stunden die Erfahrungen von Anderen und werde sehen was ich mache..

  9. Hallo,

    habe hier Letztens von den positiven Erfahrungen mit strahl-vital von equi-vital.de gelsen. Diese kann ich nicht mehr finden.

    Habe das Pulver ebenfalls bestellt und bin begeistert. Einigen anderen Strahhlfäule-Betroffenen am Stall habe ich was davon gestern gegeben und bin auf deren Reaktionen gespannt.

    Bei meinen beiden Stuten hat es auf jeden Fall geholfen und ich habe auch schon ne Menge durch (Propolis, Wasserstoffperoxid, Kupfersulfat usw.)

    Viele Grüße aus dem Münsterland
    Markus

  10. Hallo Markus,

    Du hast vollkommen recht. Scheinbar sind die letzten Kommentare tatsächlich verschwunden. Ich hoffe diese wieder zu finden und werde sie dann einstellen.

    Danke für den Hinweis.

    Viele Grüße
    Admin

  11. Hallo,

    habe des strahl-vital-Pulver probiert. Danke für den Tipp! Das funktioniert echt super. Hatte auch schon zahrlreiche andere Mittelchen im Einstaz, die mehr oder weniger geholfen haben. Das A und O ist das richtige Säubern und gezielte Behandeln der durch Strahlfäule befallenen Bereiche und anschließendes Versiegeln des Hufes.

    Viele Grüße
    Dörthe

  12. Danke für den tollen Hinwies zu Strahl-Vital. Das hat auch meinem Pferd geholfen, nachdem ich schon fast an der Strahlfäule verzweifelt bin. Kombiniert mit ner trockenen Box war die Strahlfäule schnell ausgeheilt.

    Viele Grüße
    Jami

  13. mercuchrom iod ist fuer die vorbehandlung der strahlfaule zu empfehlen. das wirkt desinfizierend und toetet die keime ab.
    gruss Jonas

  14. Problematisch ist es, fuer die richtige stallhygiene zu sorgen. Langes Stroh ist wohl die bessere alternative, weil spaene sich im Strahl sammelt und einen noch besseren lebensraum fuer die verursacher der strahlfaeule darstellt.

  15. Strahlfäule: Mittel aus der Homöopathie, die ich hier selbst gezielt einsetze: Kreosotum, Graphites, Lachesis Mercurius, Hepar sulfuris

    Natürlich wird jedes dieser Mittel individuell betrachtet und hängt stark vom Verlauf der Strahlfäule ab.

    Bitte als Pferdehalter nicht einfach selbst ausprobieren, sondern einen THP befragen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.