Homöopathie und Akupunktur bei Tieren

 

Behandlung von Pferden, Hunden, Katzen und Kleintieren

 

Die Tierheilpraktiker-Spezialisierung in den Bereichen Akupunktur und Homöopathie erfolgt oft seitens des Therapeuten.

Teilweise findet man heute am Markt für Ausbildung Möglichkeiten sich nur in diesen Bereichen ausbilden zu lassen.

Ohne Grundlagen bezüglich Anatomie, Physiologie und Pathologie wird ein solches Studium bzw. eine solche Ausbildung oder sogar Fernstudium nur selten von Erfolg gekrönt sein.

Die Basiskenntnisse sind essentiell, da ansonsten nur auf bereits vorhandene Diagnosen zurückgegriffen werden kann und nicht selbst gestellt werden können.

Tierheilpraktiker werden zwar auch bei offensichtlichen Erkrankungen konsultiert, aber auch sehr oft hinzugezogen, wenn innere Krankheiten vorliegen (oder auch die Ursache bilden).

Es ist immer wichtig, den Halter zu fragen, ob er eine versicherung für Pferde bspw. bei pferd-spezial.de abgeschlossen hat.

Schulungen, die einem ausgebildeten Tierheilpraktiker vertiefende Kenntnisse über die o.g. Bereiche vermitteln, sind hingegen empfehlenswert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.